Startseite -> Index

Steinkreuze im Elmvorland - Schlusswort

Gehen wir nun am Ende unseres Rundganges noch einmal zusammenfassend auf die Ergebnisse dieser Untersuchung ein, so geben sie uns zweifellos die Bestätigung dafür, daß wir es hier mit alten, zum Teil sehr alten Kultur- und Justizdenkmälern zu tun haben, deren Entstehung in frühmittelalterlicher oder doch durchweg mittelalterlicher Zeit zu suchen ist.

Auf jeden Fall handelt es sich bei allen diesen Steinen um christliche Symbole, die wie schon oben mehrfach gesagt, die Menschen unserer Heimat zur Fürbitte und zum Gebet mahnen sollten! VLeider ist gerade in den letzten zwei Jahrhunderten wenig Verständnis für die Pflege und Erhaltung dieser alten Steinkreuze aufgebracht worden, so daß seit den mehrfach zitierten Aufzeichnungen des letzten Viertels des 18. Jahrhunderts viele dieser Steinkreuze verschwunden sind.

Mögen die verantwortungsbewußten Männer und Frauen in Stadt und Land unserer Elmheimat darauf bedacht sein, die durch ein gütiges Geschick noch erhalten gebliebenen Denkmäler zu schützen und, wo es der Zufall zuläßt, etwaige "versunkene" Steindenkmale wieder zu bergen.

Die Heimat wird es ihnen zu danken wissen!

Heinz-Bruno Krieger 1955