Startseite -> Index

Todt gefunden im Lutterwasser vor der Jacobsmühle. 1770

"Stift Königslutter, 1770, 2.Dezember gestorben:

Hedwig Gravenhorst des Meisters Joh. Friedrich Henninger, weyland Strumpfstricker, auf der Stiftsfreyheit hinterbliebene Witwe, ist eine zeitlang mit Gewissensangst und schwermütigen Gedanken beladen gewesen, ward aber von mir öfter ans göttliche Wort unterrichtet und sich selbst Leid anzuthun verwarnet worden.

Dennoch hat sie sich den 19.September, sich selbst mit einem Beil die Hirnschedel eingeschlagen wovon sie aber glücklich wieder curiert worden.

Worauf sie aber deutomehr ist gewarnt worden und im Glauben zu stehen angewiesen worden, welches eine zeitlang wie geschehen, bey ihr ist gehaftet.

Endlich aber ist sie den 2.Dezember, Dom 1.Adv. in Morgen Frühe ohne Wissen der Ihrigen aus dem Hause gegangen und des Abends nach 6 Uhr in dem Lutterwasser vor dem Freischütt der Jacobsmühle todt gefunden und herausgezogen worden, indict modo 65 Jahr."

nach einer Akteneinsicht durch Heinz-Bruno Krieger