Startseite -> Index

Altweibersommer

Ein Spätsommernachmittag im September! -

Tausende von Schäfchenwolken ziehen am Himmel ihre Bahn. Das Firmament leuchtet dahinter, unergründlich, ewig, wie feiner Marmor, fein und zart. -

Es lädt zum Träumen ein. Die Blicke schweifen am Himmel, die Gedanken eilen durch die Zeiten.

Altweibersommer! -

Vergangenheit und Gegenwart stehen vor einem auf, die Zukunft lässt ahnen. Hinten, in der Hecke, summen noch Bienen. Das rote "Möllerbrot" des Weißdorns hängt in dichten Trauben schwer von den Büschen.

Der Herbst ist nicht mehr fern, die Tage sind kürzer geworden. Der Himmel zieht wieder die Blicke an. Mit fernen Wolken zieht die Sehnsucht in die Unendlichkeit....

Heinz-Bruno Krieger