Startseite -> Index

Königslutter, kleine Stadt am Elm

Königslutter, liebe kleine Stadt am Elm! -

Wie oft bin ich in meinem Leben durch deine Straßen und Gassen gegangen, bin ich "Unter den Eichen" zum Lutterspring, zum Elm hinauf gewandert. Den Schwalben sah ich nach, wenn sie zu ihren Nestern flogen, die Jungen zu füttern. Lauschte den alten, verwunschenen Stimmen, wenn nachts der Mond über den steilen Häusergiebeln stand.

Was hast du mir nicht alles zu berichten aus der Vergangenheit deiner Mauern? Von den vielen Menschen, die ihr Leben, wie auch wir, hier gelebt, hier vollbracht haben. Von der Zeit, in der hier noch das gute Ducksteinbier gebraut, getrunken und in alle Welt vertrieben wurde. -

Ich höre von den Tagen, da die schweren Steinfuhrwerke in die Lande hinaus fuhren, um den begehrten Kalkstein des Elmes in ferne Städte zu fahren.

Gerade diese kleinen Städte, wie unser Königslutter, mit ihrem so eigenwilligen Gebaue, haben es in sich! Hier lebt und webt Geschichte auf Schritt und Tritt. Fließen die Wasser, wie eh und je durch das alte Gemäuer der Höfe und Gärten. Sprudeln die Quellen und erzählen die Sagen dem, der hierfür noch ein Gespür hat, vom Hakemann, Wassernixen, Riesen und Zwergen. -

Königslutter - in deinen Mauern webt Frau Saga, spinnt sich in Häusern und Mühlen uralte Erinnerung. Es lebt das Geheimnisvolle neben dem Realen, heben sich die großen, hohen Kirchentürme, klingen die Glocken, singen und schwingen zeitlos, fern und doch so gegenwärtig! -

Du bist uns Heimat und Glück! - Kleine Stadt am Elm! -

Vergangenheit und Gegenwart, Zukunft und Geborgenheit für Generationen - man muss es nur erkennen, begreifen und in seinem Herzen festhalten!

Heinz-Bruno Krieger