Startseite -> Index

Die Klosterkirche zu Riddagshausen

In der Klosterkirche zu Riddagshausen
laut der Orgel Chöre zum Himmel brausen,
hier ruhen viele aus altern Geschlecht,
unter ihnen mein Ahnherr Abt Christian Specht.

Die Sonnenstrahlen das bunte Fenster bricht.
In der Kirche herrscht gedämpftes Licht.
Der Heiland auf dem Altar breitet die Arme aus.
Der Segen des Herrn liegt auf dem Gotteshaus.

Die Zeit scheint stillzustehn, der weite Raum
ladet ein zu Gebet und Traum.
Geschlechter kommen,Geschlechter gehen,
doch Gottes Liebe bleibt ewig bestehen.

Abt Christian, dein starkes Wort
rief zum Gebet an diesem Ort.
Verkündete das Evangelium lauter und rein,
drang in die Herzen der Hörer ein.

Sie stimmten an einen alten Choral.
Es braust von den Wänden allüberall:
Lobt Gott den Herrn, lobt Gott den Herrn:
Es rauscht und hallt, ganz nah, ganz fern.

Herr Christian Specht, dein Vater schon
war Abt von Riddagshausen um Gottes Lohn.
Es wäre für mich vermessen,
würde ich euch je vergessen!

Heinz-Bruno Krieger