Startseite -> Index

Das Laub fällt ...

Das Laub fällt von den Bäumen,
In abertausend Träumen
Löst sich des Sommers Macht.

Die grauen Diesteln säumen,
In nahen, weiten Räumen
Die Flur mit Pracht.

Das ist die Zeitenwende,
Ein Glühen ohne Ende
Es schwelgt der Wald.

Ich falte still die Hände,
Des Lebens Fülle Wende,
Ich werde alt ...

Heinz-Bruno Krieger