Startseite -> Index

Von der Grundlosen bei Warle

Geht man von Warle nach Barnstorf, so liegt östlich der Landstraße, die beide Dörfer miteinander verbindet, eine kleine, sumpfige Fläche Land, die im Volksmund "die Grundlose" genannt wird. Um die 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts herum hatte man hier einen Brunnen für die Zuckerfabrik in Watenstedt angelegt.

Früher soll es hier des Nachts nicht geheuer gewesen sein, denn man hat hier oft Irrlichter oder Tückeboten gesehen, die hin und her hüpften und die Leute irreführten. Einmal ist auch eine Kutsche hier des Abends spät durchgefahren. Da hörte der Kutscher von der Ferne ein Glockengeläut. Wie er nun darauf zu hält, fährt er mit der Kutsche in die Grundlose hinein und versank im Boden. Aber bald darauf ist die Kutsche in dem Keller des Rittergutes zu Watzum wieder zum Vorschein gekommen.

Seitdem aber hier in der Gegend das elektrische Licht eingeführt worden ist, hat der Spuk an der Grundlosen nachgelassen.

Von Lehrer Paul Gleitz, Schöppenstedt