Startseite -> Index

Der große Kater in der Driebe

Früher wohnte auf der Driebe in Oberlutter ein Dachdeckermeister Wagener. Dieser hatte auf seinem Grundstücke, dort, wo heute das Bring'sche Wohnhaus steht, eine große Scheune, in der sich ungefähr in zwei Meter Höhe eine Luke befand. Aus dieser Luke sprang immer ein unheimlich großer schwarzer Kater heraus.

Er lief dann über die Driebe, sprang auf die gegenüberliegende Mauer und verschwand in die Gärten, die dort lagen, wo heute das Haus von Tierarzt Dr. Kersting und Lehrer Saffe steht. Die Kinder in Oberlutter und die vom Stifte sind hier des Abends ungern vorbeigegangen, denn wie die Alten sagten, war der schwarze Kater ein böser Geist, der im Grabe keine Ruhe finden konnte.

Als dann später die Scheune dem Neubau weichen mußte, ist auch der große Kater nicht mehr gesehen worden.

Von Schlachtermeister Karl Jürgens, Königslutter