Startseite -> Index

Die Burgfrau von der Elmsburg

Auf der Elmsburg lebte vor Zeiten ein Ritter mit seiner schönen Gemahlin, die der Ritter von Warberg gern besessen hätte. Um sein Ziel zu erreichen, veranlaßte er einen Ritter an der Weser, mit dem Besitzer der Elmsburg einen Scheinkrieg zu führen.

Als nun der Ritter der Elmsburg zum Kampfe an den Weserstrand gezogen war, eilte der Warberger zur Elmsburg, um die dort zurückgebliebene Burgfrau zu gewinnen. Scheinbar ging diese auf die Vorschläge des Warbergers, ihm zu folgen, ein, bat ihn aber, einige Tage noch auf der Elmsburg zu verweilen, um dann zu einer festgesetzten Stunde durch einen unterirdischen Gang zu entfliehen.

Während dieser Wartezeit sandte die Burgfrau aber eine Mitteilung an ihren Gemahl, der eiligst zurückkehrte, dem Warberger Ritter in dem unterirdischen Gange zur festgesetzten Zeit auflauerte und ihn dann niederstach.

Von Karl Rose, Schöningen