Startseite -> Index

Vom Warberger Schlosse

Im Warberger Schlosse ist ein Turm gewesen, der hat unten ein schauriges Gefängnis enthalten. Wen die Schloßherren als Feind abfaßten, der wurde verurteilt, die Jungfrau zu küssen.

Das soll ein Bild aus Holz oder Stein gewesen sein. Wenn nun der arme Gefangene arglos herantrat, so geriet er alsbald auf eine Falltüre.

Diese senkte sich, und der Verurteilte stürzte in einen finsteren Raum hinab. Unten aber starrten scharfe Messer und spitze Eisen in die Höhe, in welche der Gefangene hineinfiel und so einen schrecklichen Tod fand.

Theodor Voges, Sagen, a. a. O., S. 179