Startseite -> Index

Von den alten Burgen in Destedt

In Destedt am Elm gibt es heute noch zwei Rittergüter, die "dä Owerburg" und "dä Unnerburg" genannt werden.

Von der Unterburg führte in alter Zeit ein unterirdischer Gang nach der Oberburg und außerdem nach dem Krähenberge. Wenn damals die Braunschweiger Bürger die Ritter von Veltheim in ihren festen Burgen belagert haben, sind die Burgleute in dunkler Nacht durch diesen unterirdischen Gang in den nahen Elm geflohen und haben sich so in Sicherheit gebracht.

Als nun bei einer Belagerung die Bewohner der Burgen sich in Sicherheit begeben hatten, ist der Baron von Veltheim allein mit einem getreuen Knecht in die Burg zurückgekommen, hat diese angezündet, daß sie in Flammen aufgegangen und somit nicht in die Hände der Feinde fallen sollte.

Der Knecht aber hat später gesagt, der Herr Baron habe Tränen in den Augen gehabt, wie er selbst die brennende Fackel in die Betten gelegt habe.