Startseite -> Index

Der Ritter mit der einen Hand

In Lucklum in der Kirche - über der Tür - steht ein Ritter aus Stein, der hat nur eine Hand. Bei einem Gewitter soll er mit seiner Pistole in die Wolken geschossen haben, da ist ein Blitz niedergefahren und hat dem Ritter diese Hand zerschlagen.

Als der Edelmann gestorben war, hat man zu seinem Gedächtnis sein Bild in Stein gehauen und über die Kirchentür gestellt. Einmal wollte man das alte Steinbild dort fortnehmen.

Es hat darauf aber in der Kirche so furchtbar an zu rumoren angefangen, daß der alte Herr von Henniges des Nachts davon aufgewacht ist.

Da hat man das Bild wieder an seinen Platz gestellt, und seitdem war es wieder ruhig.

Von Müllermeister Ehlers, Erkerode