Startseite -> Index

Hans von Evessen

Vor vielen, vielen Jahren hat in dem Dorfe Evessen am Elm eine Burg gestanden, die dem Ritter Hans von Evessen gehörte.

Wie nun Ritter Hans schwer erkrankt war, bat er die Leute in Evessen, ihn doch bis zu seinem Tode zu pflegen und Gutes zu tuen. Dafür sollten sie auch nach seinem Ableben sein gesamtes Land und seinen Wald im Elm bekommen.

Die Evesser Bauern aber waren mißtrauische Leute. Sie haben dem Ritter nicht geglaubt und ihn auch nicht gepflegt.

Als wenige Wochen später der Ritter gestorben ist, hat er dem Rittergute in Lucklum all seinen Besitz an Holz und Feld vermacht. Die Evesser aber hatten das Nachsehen.

Von Kantor Paul Gleitz, Schöppenstedt