Startseite -> Index

Der Geist in der Burg Veltheim an der Ohe

Vor vielen Jahren hat in dem Schlosse in Veltheim die alte Mutter Segger als Dienstmädchen gedient. Sie war damals noch sehr jung und ist einmal des Abends spät aus dem Dorfe gekommen und wollte in ihre Kammer, die auf dem Boden unter dem Dache lag.

Wie die Jungfer nun die Treppe raufgeht, sieht sie plötzlich eine große, dunkle Gestalt, die im Mondenschein daher kam. Vor Angst wagte sich das Mädchen nicht zu rühren.

Als das Spukeding immer näher kam, hat sie sich endlich ein Herz gefaßt und gesagt:
"Alle guten Geister loben Gott den Herrn!"

Da war auf einmal der Geist verschwunden. Mutter Segger ist dann so schnell wie ihre Beine sie trugen ins Bett gekrochen.

Noch oft in ihrem Leben hat sie später von dieser unheimlichen Begegnung im alten Schlosse zu Veltheim an der Ohe erzählt.

Von Bauer Warnecke, Veltheim a. d. Ohe