Startseite -> Index

Die silberne Glocke zu Mönchevahlberg

Zu Mönchevahlberg hängt oben im Turme eine kleine Glocke aus dem Jahre 1577. Es wird erzählt, sie sei aus Silber und stamme von den Mönchen her, denen ehemals der Bardenwerper'sche Hof nördlich von der Kirche gehörte.

Als die Leute in der Franzosenzeit fürchteten, die Glocke könne eine Beute der Feinde werden, versenkte man sie in den Brunnen, der auf dem Westpfahl'schen Hofe vor dem Schafstalle ist, und so wurde sie auch glücklich gerettet.

Th. Voges, Sagen, a. a. O. S. 225; erzählt von Lehrer Keune, Braunschweig