Startseite -> Index

Vergrabene Schätze im Bruch

Viele reiche Bauern aus Söllingen vergruben während des Dreißigjährigen Krieges ihre Wertsachen im Bruch, um sie vor dem Zugriff feindlicher Truppen zu schützen.

Als der lange Krieg vorbei war, lebten die meisten jener Bauern nicht mehr, und ihre Nachkommen wußten nicht, an welcher Stelle der ihnen gehörende Schatz verborgen lag. Sie durchsuchten das ganze Bruch, aber alle Mühe war vergeblich; sie fanden nichts.

Seitdem haben schon viele Menschen nach dem Schatz gegraben, aber bis heute hat ihn hoch niemand gefunden.

Von Karl Rose, Schöningen, und Erni Grupe Söllingen