Startseite -> Index

Vergrabenes Geld in Schöningen

In dem Garten, der zur Bockmannschen Mühle in Schöningen gehörte, war Geld vergraben.

Das bewachte ein großer Hund, den man in einer Laube oft hatte liegen sehen. Jeden, der vorüber ging, bellte er laut an und wollte er beißen.

Wer aber ein Tuch auf seinen Kopf warf und sagte:
"Alle guten Geister loben Gott den Herrn", den ließ er zufrieden, und der konnte sich auch ruhig Geld hinnehmen.

Darum waren die früheren Besitzer des Mühlengrabens, die den Zauberspruch kannten, reiche Leute.

Von Otto Schütte, Braunschweig