Startseite -> Index

Vergrabene Schätze im Felde

Früher, vor vielen Jahren, da erzählte mir immer der alte Vater Knust, daß er oft in seiner Jugend des Nachts in der Feldmark von Königslutter Feuerschein gesehen habe.

Kam man dann näher heran, so loderte es hell auf. Die alten Leute hätten ihm gesagt, daß Lutter in alter Zeit von bösen Landsknechtshaufen und übler Soldateska sehr gebranntschatzt wäre, und die Einwohner darum ihre Schätze in der umliegenden Feldmark vorher vergraben hätten.

Der Feuerschein aber verrate nun die Stelle, wo der Schatz vergraben sei.

Von Frau Roland, Königslutter