Startseite -> Index

Der Lausebusch vorm Helmstedter Tore

Vor dem Helmstedter Tore in Königslutter lag vor Jahren der Lausebusch. Hier haben sich Landstreicher und allerlei böses Lausepack gelagert.

Sie sind dann von hieraus in die Stadt gekommen um zu betteln und zu stehlen. Man sagte auch, daß hier sich die Herumtreiber gelaust hätten, und daher viel Unrat und Lausezeug hier gelegen hätte.

Die Unterlutterschen und die Oberlutterschen haben sich auch oft hier miteinander geprügelt, so daß die Bengels mit roten Ohren und blutenden Nasen nach Hause gekommen sind.

Daher nun hat dieser verrufene Ort seinen Namen bekommen. Heute sind die Häuser an der linken Seite der Helmstedter Straße gebaut, und niemand kennt mehr den genauen Ort, wo der Lausebusch gelegen hat.

Von Kantor Lüders, Königslutter