Startseite -> Index

Der Galgenberg bei Wolsdorf

Wenn man von Warberg nach Wolsdorf geht, kommt man über den Galgenberg. Hier soll früher der Galgen gestanden haben, an dem die Verbrecher aufgehängt wurden.

Vor Jahren hatte einmal ein junger Bursche einen Diebstahl begangen. Er wurde aber bald darauf gefaßt und zum Tode verurteilt.

Wie nun an dem Tage der Execution eine große Menge Volks um den Galgen herumstand und der arme Sünder herangeführt wurde, frug man diesen, ob er noch eine besondere Bitte habe?

Der junge Mensch bat darauf, seine Mutter noch einmal zu sprechen. Wie die Mutter nun weinend an ihren Sohn herantrat und ihren Kopf diesem zu neigte, in dem Glauben, daß er ihr etwas ins Ohr sagen wollte, biß er seiner Mutter plötzlich ein Ohr ab.

Er soll dann den entsetzten Leuten noch zugeschrieen haben, daß er es nur seiner Mutter verdanken würde, daß er jetzt hier sein junges Leben am Galgen verlieren müsse.

Sie habe ihn in allen seinen schlechten Neigungen noch bestärkt, und ihn zum Stehlen angehalten.

Von alten Leuten aus Wolsdorf