Startseite -> Index

Spökenkieker Renndorf

Der alte Vater Renndorf in Erkerode war ein Spökenkieker. Er hatte die Gabe des Zweiten Gesichtes.

Wenn einer im Dorfe sterben wollte, so hat der alte Renndorf alles vorher gesehen. Als junger Mensch hat er diese Gabe von einem Manne aus dem Dorfe Destedt bekommen, indem er diesem über die linke Schulter gesehen hat.

Einmal hat der alte Vater Renndorf gesagt:
"Wenn ihr das auch lernen wollt, dann müßt ihr in der Sylvesternacht zu mir kommen, dann gehen wir zusammen nach einem Kreuzweg, und dann müßt ihr mir über die linke Schulter sehen, dann könnt ihr sehen, wer im nächsten Jahr sterben wird. Sie gehen alle um 12 Uhr, wenn das neue Jahr beginnt, an mir vorüber".

Ein junger Mensch hat dann das Zweite Gesicht von dem Alten übernommen. Er hat, wenn einer starb, vorher kein Auge zumachen können.

Von Altvater Flügel, Erkerode