Startseite -> Index

Der Leichenzug an Helmigsecke

Als junge Frau wohnte ich mit meiner Familie in der Finkenburg in Königslutter. Einmal, wie ich um Helmigsecke gehe, stolpere ich plötzlich und stürze hin.

Das Blut lief an meinem Bein herunter. Ich wußte aber nicht, über was ich gestolpert war.

Der alte Vater Pollenschmidt, der das zufällig gesehen hatte, sagte mir daraufhin: "Dat is en Liekenzug e' west, ower den du e' stolpert bist; wie möt oppassen, wer dä nächste is, dä starben deit". [Das ist ein Leichenzug gewesen, über den du gestolpert bist; wir müssen aufpassen, wer der nächste ist, der sterben wird]

Wenige Tage später starb der Bäckermeister Müller aus der Westernstraße.

Von Agnes Lüer, Hagenhof