Startseite -> Index

Spuk vor Hagenhof

In der Weihnachtszeit war ich vor vielen Jahren einmal von dem Hagenhofe nach Königslutter gegangen, um dort für meine beiden Töchter ein paar Kleider zu kaufen.

Als ich nun des Abends wieder nach Hause gehe, und an der Stelle auf der Chaussee bin, wo der Graben mit Büschen bewachsen ist, höre ich plötzlich, wie ein großer Stein an mir vorbeigeworfen wird.

Ich sehe mich sofort um, habe aber niemanden weit und breit sehen können. Ich war ganz allein in weiter Runde.

Einige Tage später aber erschoß sich unser Sohn, der auswärts diente. Er hatte so großes Heimweh nach Hause gehabt, daß er es nicht mehr ausgehalten hatte und seinem Leben ein Ende machte.

Von Agnes Lüer, Hagenhof