Startseite -> Index

Die Freimaurer helfen einem Freund

In Königslutter lebte vor Jahren ein Kaufmann, von dem erzählt wurde, er sei ein Freimaurer. Er hatte auf dem Markte ein gutgehendes Geschäft und war sehr tüchtig.

Als er sich aber einmal finanziell übernommen hatte, halfen ihm die Freimaurer wieder in die Höhe. Aber trotzdem ging es mit dem Manne bergab.

Nachdem die Freimaurer ihm dreimal geholfen hatten, fand man ihn eines Tages tot in seinem Laden, er hatte sich das Leben genommen.

Die Leute aber wissen hierüber zu sagen, daß die Freimaurer einem in Not geratenen Freund dreimal helfen. Wenn er dann aber wieder versagt, hat er keine Hilfe mehr zu erwarten und muß sich das Leben nehmen.

Ein Drogist, der in der Westernstraße ein Geschäft hatte, war auch in der Loge gewesen. Auch er hatte seinem Leben selbst ein Ende gemacht.

Man sagt auch, die Freimaurer sind mit dem Teufel im Bunde.

Von Frau Anna Mispelhorn, geb. Schrader, Königslutter