Startseite -> Index

Krischan Plate sien Hund[Krischan Plates Hund]

Krischan Plate in Kneitlingen harre einen Köter, dä sehr klauk wörre. Wenn vonn Elme Lüe int Dörp kämen, un sick öbber den Tewen freuten, dann sejje Krischan Plate tau dä Lüe:
"Wenn jie dene hebben wüllt, könnt jie ne ruhig midde nehmen. Ick will nich veel vorr den Köter hebben; en guet Drinkgeld is schon gaut e'nug."

Wenn nun die Leute den Köter en paar Dage midde weg e'nomen harren, dann duere et nich lange un dä Tewe kam wedder na sienen Herrn na Kneitlingen taurujje. Krischan Plate harre so sienen Köter oft verköfft.

[Krischan Plate in Kneitlingen hatte einen Köter, der sehr klug war. Wenn vom Elm Leute ins Dorf kamen und sich über den Teben freuten, dann sagte Krischan Plate zu den Leuten:
"Wenn ihr den haben wollt, könnt ihr ihn ruhig mitnehmen. Ich will nicht viel für den Köter haben; ein gutes Trinkgeld ist schon gut genug."

Wenn nun die Leute den Köter ein paar Tage mitgenommen hatten, dann dauerte es nicht lange und der Teben lam wieder zu seinem Herrn nach Kneitlingen zurück. Krischan Plate hatte so seinen Köter oft verkauft.]

Von Altmutter Quidde, Kneitlingen