Startseite -> Index

Der falsche Gendarm

Der alte Pottbinder Rüscher in Destedt hatte von einem braunschweigischen Gendarmen eine alte, abgetragene Uniform geerbt, die er nun immer noch gerne anzog.

Des Abends ist er dann in dieser Uniform auf die umliegenden Dörfer gegangen, spekulierte, wo die Jugend zur Spinnstube zusammengekommen war, und klopfte hier dann an die Tür.

Wenn er nun hereinkam, nahm er ein dickes Buch aus seiner Tasche, und notierte sich alle Namen der Anwesenden. Die Spinnstuben aber waren damals im Lande verboten, und die jungen Leute hatten alle große Angst, von dem vermeintlichen Gendarmen zur Anzeige gebracht zu werden.

Da baten und flehten sie dann alle um Gnade und bewirteten Rüscher reichlich mit Essen und Trinken. Das aber wollte der falsche Gendarm nur haben.

Mit großzügiger Geste und obendrein noch reich beschenkt, zog der Schelm dann bei Mondenschein zurück nach dem heimischen Destedt.

Von Schneidermeister Otto Luer, Destedt