Startseite -> Index

Wie die Gilzumer Fourage fuhren

Als Napoleon nach Rußland gezogen ist, da mußten die Bauern aus den "drei Bergstädten" mit ihren Pferden und Wagen Fourage [Französisch: Viehfutter, Pferdefutter, z.B. Heu, Stroh, Hafer] bis nach Magdeburg fahren.

Auch unser Großonkel Franz Wolff aus Gilzum und viele andere aus dem Dorfe waren mit dabei.

Eines Nachts nun spannte Onkel Franz heimlich seine Pferde von dem Wagen aus, ließ diesen stehen, und ist mit den Tieren nach seiner Heimat am Elm zurückgeritten.

Von Frau Schrader, Gilzum