Startseite -> Index

Ein Twieflinger kämpft für Napoleon in Spanien

Ernst Siemann aus Twieflingen war der einzige Sohn aus dem alten Halbspännerhofe der Familie Siemann.

Als nun Napoleon durch Deutschland zog, mußte Ernst mit zu den Soldaten. Napoleon nahm ihn mit nach Spanien, wo er gegen seine eigenen Landsleute, die mit dem schwarzen Herzog nach England gegangen waren, und von hier in Spanien eingesetzt worden waren, kämpfen mußte.

Die Engländer aber haben hier den Krieg gewonnen, und Ernst Siemann mußte zu Fuß von Spanien nach Hause laufen.

Unterwegs haben die Spanier Tag für Tag viele Soldaten getötet, so daß die von Braunschweig nur noch sehr wenige gewesen sind. Es dauerte ganze vier Jahre, bis Onkel Ernst wieder in Twieflingen ankam.

Wie er nun endlich auf seinen väterlichen Hof kam, um diesen in Besitz zu nehmen, da war inzwischen seine einzige Schwester, die geheiratet hatte, mit ihrem Manne Eigentümer des Siemannschen Halbspännerhofes geworden.

Man fertigte den schon totgeglaubten Bruder mit 400 Taler ab, das war aber für den großen Hof ein Hungergeld.

Ernst Siemann heiratete meiner Großmutter Schwester, und hat noch in meiner Jugend, in unserem Hofe gewohnt, wo er uns Kindern oft von seinen Erlebnissen im fernen Spanien erzählt hat.

Von dem Altvater Fritz Schrader, Twieflingen, der 1950 90 Jahre alt war