Startseite -> Index

Wie

Im Volksmunde führt die Stadt Schöningen den Namen "Scheinig". Wie der Ort zu diesem Namen gekommen ist, darüber berichtet Botho in seiner "Chronica Brunsvicensia" folgendes:

"Als ums Jahr 930 die Hunnen (Ungarn) in unsere Gegend am Elm gezogen kamen, sammelte Kaiser Heinrich I. Zwölftausend streitbare Männer seines Volkes, um den Feinden entgegenzutreten.

Die Ungarn lagerten an dem kleinen Flüßchen Missau bei Esbeck. Voll Zuversicht sprach der Kaiser Heinrich seinem Heere Mut zu.

Die Fürsten seines Gefolges aber rieten von dem Kampfe ab mit den Worten:
"Her Keyser, dat will ych nich bescheyn!"

Heinrich aber antwortete: "Dat schall scheyn, weel Got!"

Die Schlacht gegen die Hunnen wurde gewonnen, und an der Kampfstelle wurde nachmals eine kleine Stadt gebaut, die den Namen "Scheynig" erhielt".

Von Karl Rose, Schöningen