Startseite -> Index

Der Teufel auf dem Unterlutterschen Kirchhofe

Einstens ging ein Mann aus der Albrechtsburg mit einem Bekannten den Markt in Königslutter herunter, um nach Hause zu gehen.

Wie sie nun an die Apotheke kommen, da sagt er, daß er aber nicht über den Kirchhof gehe, denn da wäre um diese Zeit der Leibhaftige.

Als der andere nun ungläubig lacht, läßt er ihn über seine linke Schulter sehen. Auf einmal sieht dieser nun, wie der Teufel, angetan mit einem großen roten Mantel und mit einem Pferdefuß, an ihm vorbeirauscht.

Da ist er des Nachts nie wieder über den Unterlutterschen Kirchhof gegangen.

Von Altvater Gustav Lochte, Königslutter.