Startseite -> Index

Die Sunstedter Arge

Zu dem Sunstedter Interessentenforst gehört heute noch der Forstort "Arge". Der Name kommt aber daher:

einem Streit zwischen Sunstedt und dem Kloster Königslutter sagten die von Sunstedt, als die vom Kloster das Holz schon so quasi in ihren Händen hatten:
"Wenn wie datt Holt nich hewwen süllt, dann sallt jie ett ok nich hewwen, dann sall dä Arge, dä Düwel, et hewwen!"
[Wenn wir das Holz nicht haben sollen, dann sollt ihr es auch nicht haben, dann soll der Arge, der Teufel es haben!]

Da haben die frommen Mönche erschrocken zurückgeschreckt und es den Sunstedtern gelassen.

Von dem alten Ackermann Krenge, Sunstedt.