Startseite -> Index

Der Slepkerl zwischen Destedt und Gardessen

Geht man von Destedt nach Gardessen, so kommt man an einen Kreuzweg, der von Abbenrode nach Cremlingen führt. Hier zeigt sich des Nachts zwischen zwölfe und eins der Slepkerl oder Hohokerl. Leute, die hier noch später vorbeikamen, hat er in die Irre geführt, in dem er rief:
"Hoho, hoho! Hier geit dä Weg!"
[Hoho, hoho! Hier geht der Weg!]

Einstens gingen Landleute abends spät hierdurch, die von einem Schlachtefest aus Destedt kamen. Da rief einer, der etwas viel getrunken hatte:
"Hoho, hier geit dä Weg!"

Plötzlich merkte er, wie seine Kiepe, die er auf dem Buckel trug, immer schwerer und schwerer wurde. Er konnte nicht mehr weiter gehen und brach schweißgebadet zusammen. Da hörte er eine Stimme:
"Wenn du mik jetzt wedder na den Krüzweg taurüjje bringst, dann soste forr hüte nochmal midden Lewen davon körnen".
[Wenn du mich jetzt wieder zum Kreuzweg zurückbringst, dann sollst du für heute noch mal mit dem Leben davon kommen]

Angsterfüllt raffte sich der Landmann auf und hat den Hohokerl wieder zum Kreuzweg zurückgebracht. Er ist aber in seinem Leben niemals wieder vorwitzig gewesen.

von Frl. Ehlers, Erkerode, und vielen anderen alten Leuten.