Startseite -> Index

Scher dich zum Schambach !

Wenn am Elme die Kinder ihren Eltern dauernd in den Ohren liegen, um etwas zu bekommen und dieses denselben lästig wird, so hört man nicht selten, daß die Eltern die Kinder fortjagen mit der Redensart "mak datte weg kümmst un' scher dick taun Schambach".
[mach dass du wegkommst und scher dich zum Schambach]
Diese Redensart kommt aber daher:

Bei dem Dorfe Lelm, oberhalb im Elm, entspringt der Schambach. Hier an der Quelle ist ein "düsterer Winkel", an dem es nachts nicht geheuer sein soll. Die Alten wußten auch zu sagen, daß hier der Teufel hausen soll. Da hatten die Kinder sehr große Angst, zum Schambach hin zu müssen - so ist dann diese Redensart aufgekommen "scher dick taun Schambach".

Von meiner Mutter und von vielen alten Leuten in Stadt und Land, insbesondere von vielen Leuten in Lelm.Vgl. auch Christian Dünnhaupt, Beyträge zur Niedersächsischen, Deutschen Geschichte und deren Altertümer, Helmstedt 1789.