Startseite -> Index

Sterngucker Urban in Evessen

Vor Jahren lebte in Evessen der alte Doktor Julius Urban, der hier einen Hof besaß. Die Leute im Dorfe wunderten sich darüber, wenn der Doktor des Nachts mit einem großen Fernrohr zum Himmel sah und sich oft bewundernd über die weite Sternenpracht äußerte.

Da sagte man dann auch, daß der Doktor ein Hexenmeister sei und mit dem Teufel im Bunde stehe.

Oft hörte man auch die Redewendung "Dä ole Dokter Urban hat doch en Spleen".

Der Doktor war unverheiratet geblieben und Junggeselle. Ehe er starb, hörte die Haushälterin Paulmann, die lange Jahre bei ihm gedient hatte, wie in der Küche die Teller im Borte klapperten; es hörte sich so an, als wenn sie zerschellten.

Die alte Paulmannsche dachte sich, es säße die Katze dahinter und lief schnell in die Küche, um nachzusehen. Aber in der Küche war alles in Ordnung.

Als Frau Paulmann in die Kammer zum alten Doktor Urban zurück kam, war dieser inzwischen eingeschlafen.

Von der alten Frau Schrader, Gilzum