Startseite -> Index

Wie dä Fruenslüe Beeren stibitzen wollen[Wie die Frauen Beeren stehlen wollten]

In Ingelewwe wren vorr veelen Jahren Fruensle bien Twetschen utlchten. Sei wollen annern Dags Twetschenmaus koken.
Wie et nu schon hllisch spht worren d, da kreijen da Fruensminschen sonnen Japp na ne saftige Kaiserbeere, d newen anne in d olen Linnemannschen hren Garen oppen groten Beerenboome wussen.

Wie sick d Fruen nu inn' Garen rinner sleken harren, un na d Beeren griepen den, da how sick awer oppen mal d ganze Ast, ann dne d suten un dicken Beeren hingen, hoch, sau datt keiner d Wiewer rann kaime. D Fruensle awer wrren darob sau erschrocken, datt se vorr Angst e'lopen snd, um ja schnell wedder inne Kke tau komen.

Wecke hett ok noch na Jahren vertellt, datt se d ole Linnemannsche an openen Kamerfenster stahen e' seihn herren, un hr hnischet Gekichere hr Lewe lang noch inne Ohren e' hat herren.

In Ingeleben waren vor vielen Jahren Frauen beim Zwetschen entsteinen. Sie wollen anderntags Zwetschenmus kochen.
Wie es nun schon hllisch spt geworden war, da bekommen die Frauen so einen Japp nach einer saftigen Kaiserbeere, die neben an in dem alten Linnemannschen Garten auf einem groen Beerenbaum wuchsen.

Wie sich die Frauen nun in den Garten hineingeschlichen haben und nach den Beeren griffen, da hob sich aber auf einmal der ganze Ast, an dem die sen und dicken Beeren hingen, hoch, so dass keiner der Weiber herankam. Die Frauen aber waren darber so erschrocken, dass sie vor Angst gelaufen sind, um ja schnell wieder in die Kche zu kommen.

Einige hatten auch noch nach Jahren erzhlt, dass sie die alte Linnemansche am offenen Kammerfenster stehen gesehen hatten, und ihr hhnisches Gekichere ihr Leben lang noch in den Ohren hrten.

Von einer alten Frau aus Ingeleben