Startseite -> Index

Kreuzdorn gegen Hexenspuk

In der Amtsmühle in Königslutter lebte früher ein Pächter, der hieß Vahldieck. Wie er nun Schweine und anderes Vieh aufziehen will, gehen ihm diese immer wieder ein. Auch in der Mühle selbst will ihm nichts so recht glücken und gelingen.

Da geht Vahldieck zu der alten Mutter Siedentopf in die Mittelgasse und klagt dieser sein Leid. Die rät, er solle einen Kranz von Kreuzdorn flechten und diesen über die Stalltür hängen, da hätte der böse Hexenspuk ein Ende.

Der Müller Vahldieck hat dieses auch befolgt, und seitdem war auf der Amtsmühle wieder Ruhe und Frieden eingekehrt.

Von Altvater Gustav Lochte und seiner Frau Ida geb. Heine, Königslutter.