Startseite -> Index

Der Gluhschwanz fährt in den Kreuzhof ein

In der Umgebung von Schöppenstedt ist der Glaube an "dat Späukeding" [das Spukding] oder an den "Gluhschwanz" weit verbreitet.

Der Schuhmachermeister Adolf Fischer will den Gluhschwanz als zehnjähriger Junge auf dem Schornstein des alten Flotho'schen Hofes, des jetzigen Kreuzhofes, gesehen haben. Er war dann plötzlich in den Schornstein eingestiegen und im Schwefeldampf unter Geschrei und Geknattere wieder verschwunden.

Von Lehrer Paul Gleitz, Schöppenstedt