Startseite -> Gedichte -> Marienlob


Die Heilige Jungfrau Maria in Königslutter Diese, nachfolgenden Verse sind Gedanken, Eingaben. Sie sind ein Bekenntnis zu Jesus Christus !

Ein Bekenntnis zu seiner Mutter, der Muttergottes, die IHN uns schenkte, die IHN gebar und die nach dem Gruße des Engels, auf Gottes Gebot hin -- "gebenedeit ist" -- in alle Ewigkeit ! -

Ein Bekenntnis zu Maria, der lieben Frau von Königslutter, jener kleinen Stadt am Elm, im Lande Braunschweig, die Jahrhunderte hindurch Mittelpunkt, Ziel einer großen Marienverehrung war.

Königslutters Stiftskirche war Standort eines Gnadenbildes, dessen geweihte Stätte Gott viel Segen und Wunder spendete. Seine Größe wurde hier wunderbar offenbart.

Das Gnadenbild ist seit Jahrhunderten verschwunden. Die Gedanken und Legenden des Volkes eilen und sagen aber nach wie vor, zu "Unserer lieben Frau von Königslutter" ! -

In der Kirche St.Maria Himmelfahrt, in der Stadtmitte, befindet sich in unseren Tagen ein neues Gnadenbild Marien's, ein neuer Mittelpunkt christlich frommer Marienverehrung ! -

Dieser "Muttergottes von Königslutter" -- unserer lieben Frau vom Elm -- sind diese schlichten, einfältigen Verse gewidmet. Sie sollen ein Bekenntnis zu Jesus Christus sein.

Ein Bekenntnis zu seine Mutter Maria ! - Mögen diese Zeilen mit dazu beitragen, auch in Zukunft die Marienverehrung in unserer Elmheimat zu fördern und zu erhalten ! -

Heinz-Bruno Krieger Königslutter, 1986

Kerzen brennen vor Deinem Schrein !
Ewiges Licht !
Nun bin ich da !
Gebenedeit !
Bitte für uns !
Gnadenreiche Mutter !
Einladung !
Gottes- und Mariens Sohn !
Marienlob !
Nun jubilieren wieder!
Haussegen !
Auf dem Berge !
Kampflied !
Der Muttergottes !
In St. Marien !
Dich preiset selig alle Welt !
Mutter der Gnade !
Maria !
Altweibersommer !
Nachtgebet !
Im Berggarten
Im stillen Garten !
Maiglöckchen !