Startseite -> Sagen -> Elmsagen - Vom Teufel

Der böse Erzschelm, der Teufel und Diabolus, geistert durch die Sagen der Alten, und nicht selten verbirgt sich hinter ihm uralter, entstellter Götterglaube.

Er ist der oberste Hexenmeister, der Lehrer des Bösen schlechthin, und in den Höllen und Teufelsküchen der Waldungen und Feldmarken treibt er sein Unwesen.

Nicht selten ist sein Name verdeckt, schneiden sich die Vorstellungen und finden sich Parallelen zu anderen, mystischen Überlieferungen.

Der Teufel in Lelm
Der Teufel auf dem Unterlutterschen Kirchhofe
Mit dem Teufel im Bunde
Die Arge im Elm
Die Sunstedter Arge
Die Teufelsküche bei Räbke
Der Teufel in der Spinnstube zu Groß Dahlum
Dä Düwelsköke unne Hölle in'n Elm
Die Teufelsküche und die Hölle im Elm
Der betrogene Teufel
Dä Düwel unne Tobackspipe
Der Teufel und die Tabakpfeife
Die Kartenspieler
Der schwarze Kerl in Evessen
Düwelsköke un Hölle in Esbeck